Salvete!



Seit ich ein junges Mädchen war, begeisterte ich mich für Chamäleons. Sie waren und sind für mich faszinierende Geschöpfe. Ursprünglich dachte ich - wie so viele andere Leute auch -, dass ein Chamäleon seine Körperfarbe der jeweiligen Umgebung anpasst, in der es sich im Augenblick aufhält. Ich konnte mir nur nicht wirklich vorstellen, wie die Natur das anstellt. Viele Jahre war das für mich ein Rätsel. Heute weiß ich, dass der Farbwechsel einen ganz anderen Grund hat: er drückt den Gemütszustand der Tiere aus. Meinen Wunsch nach einem eigenen Chamäleon habe ich mir erst viele, viele Jahre später erfüllt.

 

Hier will ich über meine Erfahrungen mit meinen Chamäleons schreiben und diese Webseite als kleines Tagebuch nutzen, um eine Erinnerung zu schaffen für mich über meine Haltung und den alltäglichen Umgang mit diesen wunderbaren, stillen Tieren, die auch mal laut werden können.

 

Ich hoffe, Sie haben etwas Zeit mitgebracht, um ein klein wenig daran teilzunehmen und meine Fotos zu genießen. Und nun viel Freude beim Erkunden und Kennenlernen!

Klick das Auge einmal an und du erfährst mehr!
Klick das Auge einmal an und du erfährst mehr!

 

Für Rückmeldungen zu meinen Bildern und Informationen bitte rechts auf den entsprechenden Button klicken.

Novitates!

30.05.17 Was ist denn das Schwarze auf seiner oberen Kauleiste?

14.05.17 Legolas springt mir vom Arm, als ich ihn in sein Außengehege setzen will....

15.01.17 Legolas hatte ein Problem mit einer Stabheuschrecke!


- Meldepflicht nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen



Diese Webseite ist auf den Browser "Mozilla Firefox" optimiert - Bildschirmauflösung 1366*768 Pixel.

Bei Verwendung eines anderen Browsers, z.B. Internet Explorer, Opera werden Schriften, Bilder, Absätze usw. ggfls. verzerrt dargestellt. Auch verändert sich das Erscheinungsbild bei Verwendung von einem iPod oder iPad