Chamäleons können ihren langen Schwanz, der ungefähr so lang ist wie ihr restlicher Körper, als Stützapparat nutzen und als Möglichkeit, sich damit zusätzlich zu sichern beim Laufen über schmale Äste oder beim Hinabhangeln zum nächsten Ast. Er ist übrigens auch ein hervorragender Indikator, um das Wohlbefinden der Tiere zu erkennen. Ist er so prall und zu einer Spirale eingerollt wie der unten abgebildete oder diese, kann man davon ausgehen, dass das Tier sich wohlfühlt und gut genährt ist.

 

Eine neuseeländische Freundin schickte mir diesen Wikipedia-Link (http://en.wikipedia.org/wiki/Koru) und berichtete mir, dass sie bei dem Muster und der Form an ein Koru (Farnkraut) in der Maori-Kultur denkt. Es stellt die Spirale eines frischen, jungen Farnwedels dar, welches sich frisch öffnet und für immer wieder sich wiederholendes Wachsen, Kraft, Frieden und Neuanfang steht.

 

Auf meiner Reise nach Neuseeland flog ich mit der Air New Zealand und die Flugzeuge dieser Fluggesellschaft tragen als Symbol diesen stilisierten Farn, der mich auch an den Schwanz eines Chamäleons erinnert.

Nachwachsendes Blatt eines Farnes erinnert mich an einen Chamäleonschwanz.
Nachwachsendes Blatt eines Farnes erinnert mich an einen Chamäleonschwanz.
Novitates!

13.09.17 Legolas lebt nun wieder in seinem Innenterrarium. Die herrliche Zeit draußen ist nun wieder vorbei.

30.05.17 Was ist denn das Schwarze auf seiner oberen Kauleiste?


- Meldepflicht nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen



Diese Webseite ist auf den Browser "Mozilla Firefox" optimiert - Bildschirmauflösung 1366*768 Pixel.

Bei Verwendung eines anderen Browsers, z.B. Internet Explorer, Opera werden Schriften, Bilder, Absätze usw. ggfls. verzerrt dargestellt. Auch verändert sich das Erscheinungsbild bei Verwendung von einem iPod oder iPad