Anfang Oktober 2009 war es endlich soweit. Ich nahm mein erstes kleines Jemenchamäleon (geschl. April 2009) mit nach Hause. Er war der Kleinste von den anwesenden Chamäleons in einem Terrarium eines Tierfachgeschäftes. Neben dem verbliebenen einzigen Weibchen in diesem Terrarium, wo ich ihn gekauft habe, gab es nur noch ein Weibchen, welches etwas größer war als er (ohne Fersensporn). Er hat sich wohl nicht wirklich durchsetzen können bei der Futteraufnahme und ist etwas zurückgeblieben. (Dies sagte mir der Verkäufer.) Trotzdem habe ich mich entschlossen, ihn mitzunehmen, da er bei mir ja nun gedeihen kann - so dachte ich optimistisch. Seine hinterste Schwanzspitze war etwas abgeknickt, doch das hindert ihn überhaupt nicht daran, wunderbar lebhaft durch sein neues Zuhause zu klettern und Heimchen hinterherzujagen (Die abgeknickte Schwanzspitze habe ich leider erst Zuhause wahrgenommen.)

 

Der Verkäufer, welcher selbst ein Jemenchamäleon zu Hause hat, beriet mich und ich vertraute ihm. Ich war begeistert und da ich zu Hause ein 1,50 m hohes Glasterrarium hatte anfertigen lassen bei einem Terrarienbauer und es nur darauf wartete, benutzt zu werden, nahm ich das Chamäleon tatsächlich mit.

Ich hatte ja wirklich viel über Chamäleons gelesen, mich im Internet schlau gemacht, über die Haltungsweise etc. und so freute ich mich einfach, als Focus, so nannte ich ihn, bei mir einzog. Ich hatte für den Transport einen Karton vorbereitet und mit einem Sitzast ausgestattet, damit Focus sich während des Transportes festhalten konnte. Da dieser Einzug bei uns im Oktober stattfand, befestigte ich eine Wärmeflasche unter dem Karton, damit das Chamäleon den Transport gut überstand.

 

Focus wirkt winzig klein auf dem obigen Bild. Die Vergrößerung des Tieres findet ihr hier.


 

 

Novitates!

30.05.17 Was ist denn das Schwarze auf seiner oberen Kauleiste?

14.05.17 Legolas springt mir vom Arm, als ich ihn in sein Außengehege setzen will....

15.01.17 Legolas hatte ein Problem mit einer Stabheuschrecke!


- Meldepflicht nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen



Diese Webseite ist auf den Browser "Mozilla Firefox" optimiert - Bildschirmauflösung 1366*768 Pixel.

Bei Verwendung eines anderen Browsers, z.B. Internet Explorer, Opera werden Schriften, Bilder, Absätze usw. ggfls. verzerrt dargestellt. Auch verändert sich das Erscheinungsbild bei Verwendung von einem iPod oder iPad