Hier habe ich das Chamäleon von dem Bild auf der ersten Seite vergrößert.

Erfahrene Chamäleonhalter werden erkennen, dass mit dem Tier etwas nicht stimmte. Ich jedoch hatte bisher nur theoretisches Wissen und erkannte nicht die Defizite dieses kleinen Kerls, aber davon später mehr.

 


Chamäleons brauchen sehr viel UV-Licht für den richtigen Aufbau ihrer Knochen. Bei Mangel bekommen sie Rachitis. Das heißt, es treten schnell Knochenbrüche auf und sie können sich nicht mehr aufrecht fortbewegen, sondern kriechen vorwärts. In ihrem Ursprungsland wäre das schnell ihr Tod. Aus diesem Grund freute ich mich, als die Sonne Anfang Oktober 2009 noch warme Strahlen auf die Erde schickte und ich Focus - natürlich unter Beobachtung - nach draußen setzen konnte.

Bitte zur größeren Ansicht einfach kurz anklicken!

Novitates!

13.09.17 Legolas lebt nun wieder in seinem Innenterrarium. Die herrliche Zeit draußen ist nun wieder vorbei.

30.05.17 Was ist denn das Schwarze auf seiner oberen Kauleiste?


- Meldepflicht nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen



Diese Webseite ist auf den Browser "Mozilla Firefox" optimiert - Bildschirmauflösung 1366*768 Pixel.

Bei Verwendung eines anderen Browsers, z.B. Internet Explorer, Opera werden Schriften, Bilder, Absätze usw. ggfls. verzerrt dargestellt. Auch verändert sich das Erscheinungsbild bei Verwendung von einem iPod oder iPad